Konzerte 2015/2016 und 2016/2017

NOBU TSUJII Klavier

Der blinde Pianist mit dem absoluten Gehör


Nobu Tsujii (c) Yuji Hori

Nach seinem erfolgreichen Berliner Orchesterdebüt im letzten Jahr ist Nobu Tsujii in dieser Saison mit einem Recital zu Gast. Freuen darf man sich auf Klavier-Highlights wie Bachs »Italienisches Konzert« sowie Beethovens »Mondschein-Sonate« und die »Appassionata«. Seit seinem 1. Platz beim Van-Cliburn-Wettbewerb in den USA im Jahr 2009 legt der blinde Pianist eine Bilderbuchkarriere hin: Als Solist hat er mittlerweile bei großen Orchestern in aller Welt gastiert, zuletzt bei den Münchner Philharmonikern, er debütierte bei den BBC Proms und im Wiener Musikverein und traf auf Dirigenten wie Valery Gergiev, Vladimir Ashkenazy, Vladimir Spivakov und Vasily Petrenko. »Wenn er an diesem Abend einen so enormen Erfolg beim Publikum erringt, hat das (hoffentlich) nichts mit der Tatsache zu tun, dass Tsujii blind geboren wurde. Sondern nur damit, dass er ein wirklich guter Musiker ist«, urteilte Frederik Hanssen nach dem letzten Konzert. Dem schließen wir uns gerne an.

In Zusammenarbeit mit First Classics Berlin

Details zum Kartenkauf