Konzerte 2017/2018

ISABELLE FAUST Violine
ALEXANDER MELNIKOV Klavier


Isabelle Faust und Alexander Melnikov (c) Marco Borggreve

 

Seit über zehn Jahren beschäftigen sich Isabelle Faust und Alexander Melnikov mit den Violinsonaten von Johannes Brahms. Ihr gemeinsames Brahms-Spiel ist „kammermusikalisches Verständnis in Vollendung“, urteilte die Süddeutsche Zeitung. Und in der Tat: Man hat als Zuhörer nicht das Gefühl, dass über Brahms gesprochen wird, vielmehr, dass Brahms selbst spricht. Die wunderbare Geigerin mit dem sehr persönlichen Ton und ihr kongenialer Klavierpartner bilden bei ihrer Brahmsinterpretation eine perfekte Einheit.

Nun steht der gesamte Zyklus – Brahms schrieb tatsächlich nur drei Violinsonaten – auf dem Programm, ergänzt durch eine über 30 Jahre ältere Rarität: die faszinierende FAE-Sonate, ein Gemeinschaftswerk der Komponisten Brahms, Schumann und Dietrich zu Ehren des großen Geigers Joseph Joachim. Dieser sollte erraten, wer welchen Satz geschrieben hatte. Das Brahmssche Scherzo ließ jedoch keinen Zweifel an der Autorenschaft entstehen…

 

 

Details zum Kartenkauf