DRESDNER PHILHARMONIE
MICHAEL SANDERLING Dirigent
MARTIN GRUBINGER Percussion


Martin Grubinger (c) Felix Broede

Spieltechnische Grenzen: Fehlanzeige. Neue Herausforderungen: Her damit! Martin Grubinger ist mit ansteckender Spielfreude und atemberaubender Präzision gesegnet wie kaum ein zweiter Schlagzeuger.
Bei seinem letzten Berliner Konzert interpretierte er gemeinsam mit der Pianistin Yuja Wang Bartóks Sonate für zwei Klaviere und Percussion. Das zweite Klavier ersetzte Grubinger einfach durch zwei (!) Marimbas. Ebenso leichtfüßig präsentierten sie John Psathas One Study, One Summary in einer Fassung für Klavier und Schlagzeug. Dieses Werk kommt jetzt – natürlich wieder mit Martin Grubinger – in seiner Originalfassung auf die Bühne der Philharmonie. Diesmal spielt der Percussionist mit der Dresdner Philharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Michael Sanderling. Ebenfalls auf dem Programm steht das Konzert für Schlagwerk und Orchester des finnischen Komponisten Kalevi Aho aus dem Jahr 2010, das mit "Sieidi" überschrieben ist: Kultstätte. Beschworen wird in einer Musik wie aus Feuer, Luft und Erde eine Art elegischer Vitalismus.

 

In Zusammenarbeit mit First Classics Berlin

Details zum Kartenkauf