ALBRECHT MAYER QUARTETT


Albrecht Mayer (c) Ralph Mecke

Albrecht Mayer ist nicht nur einer der besten Oboisten der Welt, vermutlich ist er auch der umtriebigste: Stets ist er auf der Suche nach neuem Repertoire, forscht nach Vergessenem, gräbt Raritäten aus und leiht notfalls auch Werken für andere Instrumente oder Gesang seine Oboen-Stimme. Doch was tun, wenn man bei dieser Suche auf Notenmaterial für mehr Instrumente als nur die Oboe trifft? Für Albrecht Mayer war das keine große Frage. Er scharte einfach drei befreundete Spitzenmusiker um sich und gründete das Albrecht Mayer Quartett. Nun beglücken uns die vier Musiker – neben Mayer sind das Gabriel Schwabe, ein junger Musiker, der sich in den letzten Jahren unter den führenden Cellisten seiner Generation etablieren konnte, Tianwa Yang, die in der FAZ bereits als „stärkste junge Geigerin, weit und breit" bezeichnet wurde, sowie Liisa Randalu, die Bratscherin des Schumann Quartetts, eines der „aufregendsten Streichquartette derzeit” – mit Oboenquartetten, die für die meisten Zuhörer zu ganz neuen und wunderschönen Hörerfahrungen führen dürften.

Details zum Kartenkauf