ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA
LIONEL BRINGUIER Dirigent
JAN LISIECKI Klavier


JAN LISIECKI (c) Holger Hage

Ein Pianist, der in einem Atemzug mit Daniil Trifonov und Igor Levit genannt wird? Der Name einem Versprechen gleich? Das ist Jan Lisiecki, 22 Jahre jung, nicht nur, aber vor allem für seine Chopin-Aufnahmen gefeiert.

In einem großen Portrait von Frederik Hanssen über die Ausnahme-Begabung konnte man im Tagesspiegel lesen: „Jan Lisiecki hat das Zeug dazu, im Pianisten-Olymp zum Nachfolger des großen Alfred Brendel zu werden. Weil er [ebenfalls] so ganz uneitel ist, ein Interpret, der sich ohne Virtuosenklimbim Respekt beim Publikum erarbeiten will. Lediglich durch die Qualität seines Spiels. (…) Sein Spiel forscht stets nach dem melodischen Kern der Stücke, sucht Leichtigkeit und Transparenz. Selbst die heikelsten Passagen bleiben perlend, im Fortissimo kommt er ohne kraftmeierischen Nachdruck aus. (…) Von diesem klugen Kopf ist noch viel zu erwarten.“

Sein Debüt bei der Konzert-Direktion Adler feiert Lisiecki mit dem 2. Klavierkonzert von Chopin gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra – we are delighted! 

Details zum Kartenkauf