KAMMERAKADEMIE POTSDAM
ANTONELLO MANACORDA Dirigent
SABINE MEYER Klarinette
REINER WEHLE Bassetthorn


SABINE MEYER (c) Haberland

Bei ihrem ersten Konzert in dieser Saison stellt die Kammerakademie Potsdam die Klarinette ins Zentrum ihres Programms. Webers Klarinettenkonzert gehört zu einem der schönsten der Gattung, das Konzertstück für Klarinette und Bassetthorn seines Zeitgenossen Felix Mendelssohn Bartholdy steht dem in nichts nach und wartet zudem noch mit einer schönen Entstehungsgeschichte auf:

Als die Klarinettisten Heinrich Joseph Baermann und sein Sohn Carl bei Mendelssohn in Berlin zu Gast waren, kam es zu einem Tauschgeschäft: Der Besuch aus München versprach dem Berliner Komponisten, für ihn Dampfnudeln und Rahmstrudel zuzubereiten – Spezialitäten, die der Komponist bei einem Besuch in München kennen gelernt hatte, die aber in Berlin nicht zu bekommen waren –, im Gegenzug sollte Mendelssohn ein Stück schreiben, das sie für ihre Tourneen einsetzen konnten. Carl Baermann notierte über das Ergebnis: „Denselben Abend probirten wir das Duo, und nach kleinen technisch instrumentalen Änderungen waren der Vater und ich noch entzückter über die reizende Komposition, als Mendelssohn über die Nudel und Strudel, obwohl Letzterer immer behauptete: meine Nudel-Komposition sei viel geistreicher als die seinige.“

Solisten sind Sabine Meyer und Reiner Wehle.

Details zum Kartenkauf