Bild
Menahem Pressler c Archiv
Menahem Pressler, Klavier © Archiv
Klavier

Menahem Pressler

Presslers künstlerische Laufbahn begann mit dem Gewinn des ersten Preises des Internationalen Debussy-Klavierwettbewerbes in San Francisco im Jahre 1946. Nach dem glanzvollen Debüt mit dem Philadelphia Orchestra folgten Solo-Auftritte mit großen amerikanischen und europäischen Orchestern. Tourneen führten ihn in alle Welt. 1955 erhielt er eine Professur in Bloomington/ Indiana. In jenem Jahr gründete er das bald darauf weltberühmte Beaux Arts Trio, dessen Auftritte Pressler nun auch den Ruf eines der angesehensten Kammermusiker seiner Zeit einbrachte. Das Trio gastierte in allen Musikzentren der Welt.

 

 

Bild
menahem_pressler_am_klavier
Menahem Pressler © Archiv

Mit dem Beaux Arts Trio, das bis 2008 bestand, spielte Pressler in über 50 Schallplattenaufnahmen nahezu das gesamte Repertoire für Klavier-Kammermusik ein. Daneben hat er mehr als 30 Solo-Aufnahmen mit Werken von Johann Sebastian Bach bis Paul Ben-Haim zusammengestellt. Noch im hohen Alter ist Pressler Professor an der Indiana University Music School. Er betätigt sich weiterhin als Solist. Er erhielt zahlreiche Ehrendoktorwürden und andere hohe Auszeichnungen.