Bild
Elena Bashkirova
© Nikolaj Lund
,
Kammermusiksaal

Elena Bashkirova

Martina Gedeck

Georg Nigl

»Sag mir, wo die Blumen sind« – Lieder, Texte und Couplets
von Franz Schubert bis Hanns Eisler von Johann Wolfgang
von Goethe bis Bertolt Brecht

Elena Bashkirova - Klavier
Martina Gedeck - Rezitation
Georg Nigl - Bariton

Donnerstag, 10. November 2022

Kammermusiksaal
Tickets ab 30,– €
Bild
Elena Bashkirova
Elena Bashkirova © Nikolaj Lund

"Ohne Musik", hat Friedrich Nietzsche gesagt, "wäre das Leben ein Irrtum." Als Erleichterer des Lebens erfassen Dichter und Komponisten mit ihren Werken seit Menschengedenken Augenblicke des Daseins mit all den Schrecken und Abgründen und entwerfen Gegenwelten zur real existierenden Welt, um mit dem Zauber der Kunst einen Abglanz vom Paradies zu erhaschen, aus dem die Menschen einst vertrieben worden sind.

Mit den ausgewählten Liedern, Texten und Couplets der Konzertlesung SAG MIR, WO DIE BLUMEN SIND haben die Dichter und Komponisten den Blick von der mühseligen Gegenwart und beladenen Vergangenheit nicht abwenden wollen. Auch wenn in den sogenannten „schönen“ Stellen der Kompositionen oftmals künstliche Paradiese anklingen, die unbegreiflich das irdische Schicksal der Menschen transzendieren. Es sind, so der Dichter Paul Celan, „noch Lieder zu singen jenseits der Menschen“.

Der Abend wird mit Liedern, Texten und Couplets von Goethe bis Brecht und Schubert bis Eisler multiplex auftreten, zumal neben dem Sänger Georg Nigl und der Pianistin Elena Bashkirova der Abend zusätzlich von der Schauspielerin Martina Gedeck bestritten wird. Die Schauspielerin wird nicht nur zwischen den gesungenen Liedern Texte von Dichtern und Philosophen zu Gehör bringen, die den Gehalt der Lieder vertiefen und ergänzen, sondern wird sich auch erlesen auf den Flügeln des Gesanges bewegen.

 

Kammermusiksaal

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin