Bild
Gabor Boldoczki
© Uwe Arens
,
Kammermusiksaal

Gábor Boldoczki

Gabetta Consort

Andrés Gabetta

»Versailles« – Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV.
Werke von Rameau, Leclair, Couperin, Corrette und Blavet

Gabetta Consort
Gábor Boldoczki - Trompete & Flügelhorn
Andrés Gabetta - Violine & Leitung

Montag, 23. Januar 2023

Kammermusiksaal
Tickets ab 30,– €
Bild
Gabor Boldoczki
Gábor Boldoczki © Marco Borggreve

Ein Meisterwerk des klassizistischen Barocks samt Spiegelsaal und weitläufigen Außenanlagen – Schloss Versailles fasziniert jedes Jahr über drei Millionen Besucher. Man mag erahnen, welch imposanten Eindruck dieses sichtbare Zeugnis des französischen Absolutismus zu Lebzeiten des Sonnenkönigs Ludwig XIV. erweckt haben muss. Neben der Architektur dienten aber auch andere Künste wie etwa die Musik zur Inszenierung der königlichen Macht. So scharte der kunstsinnige Ludwig XIV. viele berühmte Komponisten und Instrumentalisten um sich, darunter etwa François Couperin und Jean-Philippe Rameau. In einer Art historischer „Win-win“-Situation förderte der Regent die Musik am Hofe, was wiederum seinen Ruhm mehrte.

Mit Kompositionen aus dem gewaltigen Musikapparat des Sonnenkönigs lustwandelt der ungarische Trompeter Gábor Boldoczki auf den klangerfüllten Pfaden dieses absolutistischen Machtanspruchs. Gemeinsam mit dem Gabetta Consort, einer handverlesenen Schar hochqualifizierter Musiker rund um den Geiger Andrés Gabetta, den Bruder der Cellistin Sol Gabetta, hält er für das Publikum ein auserlesenes Programm bereit, darunter Klangjuwelen wie Leclairs Oboenkonzert in einer Bearbeitung für Flügelhorn.

Kammermusiksaal

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin