Bild
Kammerakademie Potsdam
,
Kammermusiksaal

Kammerakademie Potsdam

Antonello Manacorda

MOZARTS LETZTE DREI SYMPHONIEN

  • Mozart: Symphonie Nr. 39 Es-Dur KV 543
  • Mozart: Symphonie Nr. 40 g-moll KV 550
  • Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda - Leitung

Mittwoch, 15. Juni 2022

Kammermusiksaal
ab € 25,00
Bild
KAP
Kammerakademie Potsdam © Stefan Gloede

„These, Antithese, Synthese“: So hat der italienische Musikwissenschaftler Massimo Mila die drei letzten Symphonien von Wolfgang Amadeus Mozart bezeichnet. Damit hat er laut Antonello Manacorda den Nagel auf den Kopf getroffen! „Die Es-Dur-Symphonie ist apollinisch: klar, greifbar. Die g-Moll-Symphonie kann so düster sein, dem Sturm und Drang entstammend, ein absoluter Kontrast. Und die C-Dur-Symphonie ist ebenso eine Synthese der Musikformen der vorausgegangenen Jahrhunderte, wie sie gleichzeitig die Türen weit aufstößt für Neues. Mit ihr fängt alles überhaupt erst an.“ Der Gipfel der Mozart-Sinfonik mit KAP und Antonello Manacorda ist ab Sommer 2021 überall auf CD erhältlich und nun endlich live im Konzert zu hören: in der Hamburger Elbphilharmonie und in der Berliner Philharmonie.

Kammermusiksaal

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin