Bild
FBO Valetntin Behringer
© Valetntin Behringer
,
Kammermusiksaal

Freiburger BarockConsort

Wolfgang Newerla

Karnevalsballette

  • Monteverdi; »Balletto della Bellezza«
  • Biber: »Die Bauern Kirchfahrtt«
  • Biber: »Nachtwächter-Serenade«
  • Schmelzer: Serenata con altre arie d-moll
  • Farina: Capriccio Stravagante
  • Vejvanovsky: Intrada con altre arie C-Dur
  • Vejvanovsky: Balletto di Carnuale C-Dur

Wolfgang Newerla  - Bass (Nachtwächter)
Freiburger BarockConsort

Freitag, 17. Februar 2023

Kammermusiksaal
Tickets ab 25,– €
Bild
FBO
Freiburger BarockConsort © Britt Schilling

Den barocken Karneval verbinden wir heutzutage mit Venedig. Doch auch außerhalb der Lagunenstadt wurde im Frühjahr ausgiebig gefeiert; in der Karnevalssaison hatten Opernaufführungen, Ballette und ausschweifende Festivitäten Hochkonjunktur, bevor die Fastenzeit das frivole Treiben jäh unterbrach. Maskeraden, Bankette, Bälle und Empfänge standen jedoch auch außerhalb der Karnevalszeit im Zentrum des höfischen Lebens und Musik war ein essentieller Bestandteil der Festlichkeiten.

Das Freiburger BarockConsort widmet sich im Konzertprogramm „Karnevalsballette“ musikalischen Scherzen, galanten Tanzeinlagen und kuriosen Kompositionen aus ganz Europa, von Monteverdi bis Biber. Auch unbekannte Komponisten kommen zu Gehör, z. B. Carlo Farina. Mit seinem Capriccio Stravagante belegt der aus Mantua stammende Komponist nicht nur seine hohe Virtuosität, sondern auch seinen skurrilen Humor. So illustriert er in seiner Komposition etwa Katzengeschrei, Hundegebell, trommelnde Soldaten und spanische Gitarren.

Nicht weniger humorvoll erklingt die Nachtwächter-Serenade von Heinrich Ignaz Franz Biber, der einen betrunkenen Nachtwächter auf die Bühne holt, der zur Nachtruhe aufruft, kurios begleitet von einer filigranen Ciaccona. In seiner Sonata Die Bauern Kirchfahrtt persifliert er das fromme Treiben während einer Kirchfahrt.

Für Claudio Monteverdi steht wiederum die (musikalische) Schönheit im Zentrum. Sein Balletto della Bellezza besteht aus einer Folge von wohlklingend-homophonen Abschnitten und eleganten Tanzeinlagen

 

Kammermusiksaal

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin