Bild
Bruce Liu
© Yanzhang
,
Philharmonie

Nationales Sinfonieorchester der Ukraine

Bruce Liu

Volodymyr Sirenko

  • Lyatoshynsky: »Grazhyna« Symphonische Ballade op. 58
  • Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-moll op. 11
  • Kolodub: »Ukrainian Carpathian Rhapsody«
  • Schumann: Symphonie Nr. 4 d-moll op. 120

Nationales Sinfonieorchester der Ukraine
Bruce Liu - Klavier
Volodymyr Sirenko - Leitung

Montag, 31. Oktober 2022

Philharmonie
Tickets ab 25,– €
Bild
Bruce Liu
Bruce Liu © MünchenMusik

Das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine ist nicht nur eines der renommiertesten Orchester seines Landes, sondern auch als Kulturbotschafter unterwegs, wenn es neben dem hierzulande bekannten Repertoire – dem 1. Klavierkonzert von Frédéric Chopin sowie Robert Schumanns 4. Symphonie – die Gelegenheit für Einblicke in das ukrainische Konzertrepertoire bietet.

Die ukrainische Literatur ist tief verbunden mit dem, was in der Musiktradition über Jahrhunderte in Italien, Deutschland und Frankreich komponiert wurde. Vom Barock über die Romantik bis in die Gegenwart weist sie eine kontinuierliche und dennoch vielfältige Entwicklung auf, die einen Blick auf Europa richtet und gleichzeitig das nationale kulturelle Erbe pflegt. Als Vater der zeitgenössischen ukrainischen Musik gilt Boris Lyatoshynsky. Sein Einfluss auf seine und die folgende Generation war derart nachhaltig, dass nicht einmal die Zeit des Stalinismus, in der die ukrainische Nationalmusik unterdrückt wurde, daran etwas ändern konnte.

Mitte der 1950er-Jahre gelang es der nächsten Generation ukrainischer Komponisten, die meisten davon Schüler Lyatoshynskys, mit Hilfe ihres Mentors eine freie Avantgarde zu etablieren. Die 1955 komponierte symphonische Ballade „Grazhyna“ basiert auf einem Gedicht des polnischen Dichters Adam Mickiewicz: Die bisweilen an Skrjabin anmutende Musik ist hochdramatisch, brillant orchestriert und voller farbenfroher exotischer Themen.
In der „Ukrainian Carpathian Rhapsody“ nimmt Levko Kolodub die Zuhörer mit in die einzigartige Bergwelt der Karpaten. Es ist eine klangvolle Liebeserklärung an die raue Landschaft, berührend umgesetzt in farbenfrohe Musik mit Elementen ukrainischer Folklore. Das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine begleitet bei seinem Konzert in Berlin den kanadischen Pianisten Bruce Liu, der 2021 den Chopin-Klavierwettbewerb in Warschau gewonnen hat.

In Zusammenarbeit mit dem: 

Bild
TS

Philharmonie

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin