Bild
Martha Argerich
© Adriano Heitmann
,
Philharmonie

Martha Argerich

Mischa Maisky

  • Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello Nr. 5 D-Dur op. 102/2
  • Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-moll
  • Chopin: Sonate für Violoncello und Klavier g-moll op. 65

Mischa Maisky - Violoncello
Martha Argerich - Klavier

Donnerstag, 24. November 2022

Philharmonie
Tickets ab 40,– €
Bild
Mischa Maisky
Mischa Maisky © Bernard Rosenber DG

Gipfeltreffen im November in der Berliner Philharmonie: Martha Argerich und Mischa Maisky sind zwei Vollblutsolisten und langjährige Freunde, die sich auf der Bühne mit all ihrer künstlerischen Kraft und Ausdruckstiefe auf Augenhöhe begegnen und messen. Daraus entsteht viel mehr als ein zartes kammermusikalisches Miteinander. Die beiden schaukeln sich bisweilen auf zu einem regelrechten musikalischen Tsunami, der auch das Publikum in höchsten Emotionen mitreißt. Selten erlebt man ein Musizieren, das in solchem Ausmaß aus einem Geist, mit Herz und Seele geformt ist! Mischa Maisky und Martha Argerich befeuern sich gegenseitig, ziehen das Publikum mit ihrem emotional hochgespannten, keine Sekunde an Intensität nachlassenden Spiel in ihren Bann. Da gibt es keinen Moment wohltemperierter Belanglosigkeit, sondern stattdessen 100.000 Volt nie nachlassender Ausdrucksgewalt.

So ist es auch kein Wunder, dass dieses Duo seit vielen Jahren zusammen musiziert und die Zuhörer in aller Welt begeistert. „Am liebsten würde ich mit Martha das gesamte Repertoire für Cello und Klavier einstudieren, aber leider reicht unsere gemeinsame Zeit dafür nicht aus“, gibt Mischa Maisky unumwunden zu. In ihrem Berliner Konzert werden sie aus drei ikonischen Werken des klassisch-romantischen Repertoires für Cello und Klavier eine musikalische Sternstunde zaubern.

Philharmonie

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin